Pinball Universe
Autozentrum Holsen
Horstmann Tiefbau
KD-Plan
Red Bowl
Sparkasse Herford
Bockermann Fritze IngenieurConsult GmbH
Volksbank Bad Oeynhausen-Herford
J. Schwarz GmbH
VfL Report
Club 100

Lauftreff

  • "Der Hermann im Ganzen"

    Unser Lauftreff hat den Hermannsweg und den Eggeweg von Rheine nach Marsberg (225 km) als Staffel gelaufen.
    19.09.2016 • Lauftreff

 

Der Lauftreff des VfL Holsen

Aktivität Wochentag Uhrzeit
Lauftreff Montag und Freitag 18:00 - 19:30 Uhr
 
Regina + Klaus Hesse
  laufen-holsen(at)web.de
Tel: 05223 - 61983

Unser Lauftreff kurz vor dem Training im Frühjahr 2016.
 
 

Termine 2017

   
16.09.2017 Volkslauf "Gesund beginnt im Mund" in Klosterbauerschaft mit 5 km, 10 km und HM.
09.09.2017 Holzhauser Straßenlauf (Bad Salzuflen) mit 5 km, 10 km und 21,5 km.
12.08.2017 Aueseelauf in Espelkamp mit 5,3 km, 10,3 km und 21,6 km.
04.08.2017 Aaseelauf in Ibbenbüren mit 5 km, 10 km und HM.
07.07.2017 Abendlauf in Bad Essen mit 3,3 km und 10 km.
01.07.2017 24-Stundenlauf in Bünde.
25.06.2017 Wartturmlauf in Lübbecke mit 4 km, 8,8 km und 14 km.
11.06.2017 2. Spatzenberglauf in Löhne mit 6 km und 10 km.
09.06.2017 Abnahme von Laufabzeichen der Stufen 60, 90 und 120 Minuten in Holsen.
02.06.2017 Stadtlauf in Bad Oeynhausen mit 10 km.
25.05.2017 Volkslauf "Auf der Alm" in Oetinghausen mit 4,2 km oder 10 km.
 


















 

Der 24-Stundenlauf in Bünde

Vom 01. bis zum 2. Juli wird unser Lauftreff mit einer Staffel und zwei Einzelläufern am 24-Stundenlauf an der Bünder Else teilnehmen. Der Start findet um 15:00 vor dem Freibad statt. Selbstverständlich streben wir eine online-Berichterstattung über die ganze Zeit an. Unser Blog ist unter folgendem Link zu finden:

https://24-stunden-buende.tumblr.com/

 

   Abnahme von DLV-Laufabzeichen in Holsen  

Der 09.06.2017, wir hatten 17:55 und es regnete in Strömen. So war es jedenfalls unzumutbar die 120 oder 90 Minuten für das Laufabzeichen der Stufen 4 oder 5 abzulegen. Es sei denn, die große Gewitterwolke macht doch noch die Biege.
Sie machte es, hinter ihr kam blauer Himmel und Sonnenschein. Perfekt zum Laufen. Und bereits um 18:03 begannen 5 unentwegte Läufer mit ihren Aufwärmübungen. Danach ging es los. Vom Sportplatz in Holsen, durch Ahle, zum Hücker Moor, Klein Aschen, Groß Aschen und so weiter....
Dabei lockeres Tempo und entspannte Gespräche, so verging die Zeit wie im Fluge und schon waren wir wieder am Sportplatz angelangt. Insgesamt hatten dann 3 Läufer das 90 Minuten Abzeichen und 2 Läufer das 120 Minuten Abzeichen erfüllt.

Für Leute, die gegenwärtig (noch) nicht fit genug waren oder keine Zeit hatten, werden wir im Herbst an dieser Stelle einen weiteren Termin bekannt geben.


 

46. Hermannslauf am 30. April 2017

Auch in diesem Jahr haben wieder drei Läufer des VfL Holsen den Hermannslauf bezwungen. Die 31,1 km durch den Teutoburger Wald von Detmold nach Bielefeld sorgten aber nicht nur wegen der mehr als 500 kumulierten Höhenmeter für eine respektable Leistung. Die ist nämlich auch der Streckenbeschaffenheit und den insgesamt 7000 Starter geschuldet, die ebenfalls alle um persönliche Bestleistungen kämpften. Ein bißchen gemildert wurden die Strapazen des "Hermanns" durch das schöne Wetter, dem sicherlich die ein oder andere zusätzliche Sekunde Zeitdifferenz zu verdanken ist. Allen Teilnehmern einen "Herzlichen Glückwunsch".

Hier die Ergebnisse:

Ralph D.    2:29:44

Petra S.    3:30:20

Ute D.    3:30:28

Daneben soll nicht unerwähnt bleiben, dass beim 46. Hermannslauf nicht nur Elias Sansar ein 10. Jubiläum begehen konnte: Ralph hat durch seine 10. Teilnahme nun ebenfalls seine große Hermannslauf-Erfahrung verbrieft bekommen.



Der Trainingslauf "Rund Bünde" am 28.1.2017

 
Da war es wieder soweit: Am 28.1. erfolgte der Start zum 13. Lauf „Rund Bünde“, bei dem eine 34,5 km lange Strecke auf dem allseits bekannten Ring 3 zu absolvieren war. Es traten etwa 30 Teilnehmer bei allerbestem Sonnenwetter um +2°C zum Lauf durch Bündes Außenbezirke an. Viele von ihnen bemerkten gerade noch rechtzeitig, dass sie für die Sonnenportion zu warm angezogen waren, worauf schnell noch Mützen und Handschuhe ins Auto zurückgebracht wurden. Start war um 13:00 Uhr und auf dem klassischen Familienfoto zur Aufstellung waren viele bekannte Gesichter aus den vergangenen Jahren zu sehen.

 

Zunächst ging es bergan von Holsen bis nach Dünnerholz, wo der Scheitelpunkt am Buntemühlenweg erreicht wurde. Das Gros an Höhenmetern war aber noch nicht absolviert, denn dann sorgten eine Reihe von für Bünder Verhältnisse tief eingeschnittene Täler bis Randringhausen für die nötigen Zahlen auf den GPS-Uhren. Dann wurde die erste Verpflegungsstelle bei etwa 13 km in Randringhausen erreicht, wo warmer Tee, Kekse und vieles mehr die Teilnehmer versorgten. Nach kurzer Pause ging es über leichte Gefällstrecken runter nach Kirchlengern. Hehe, das waren gerade schnell verdiente 6 km! An der Elsebrücke war der (geodätische!) Tiefpunkt der Runde erreicht und es ging wieder leicht bergauf über Südlengern bis zum Doberg. Dort erreichten wir bei Kilometer 23 die Verpflegungsstelle mit dem tollsten Apfelkuchen ever, was das anschließende Loslaufen auch ziemlich schwer gemacht hat. Trotzdem ging es irgendwann weiter über das Industriegebiet Bustedt nach Werfen, wo durch reichlich vorhandene Umgebung den Läufern allerhand Nervenstärke abverlangt wurde. Eine letzte Verpflegungsstelle gab es in Werfen bei 28 km, um Kohlenhydrate und Wasser für die letzte Etappe aufzunehmen, die jetzt nur noch aus wenigen Kilometern über Hücker Moor bis Holsen bestand. Dort gab es dann die Zielfotos von Anja, danach die Duschen und letztlich den langersehnten Run zum leckeren Kuchenbuffet im Sportlerheim. Da konnte man mit Kohlenhydraten und Kaffee endlich wieder zu Kräften kommen, was unter Läufern natürlich bedeutet, dass gleich wieder neue Pläne für das Jahr diskutiert werden.

 

Wer aber nicht auf die ganzen 34,5 km mit 205 Höhenmetern scharf war, musste aber nicht die ganze Strecke durchlaufen. Ein- und Aussteigen war je nach Wunsch möglich, was am Doberg regelmäßig in Anspruch genommen wird. Das ermöglicht den Läufern eine eigene Ausgestaltung des Streckenverlaufes mit mehr Höhenmetern oder mehr asphaltierten Geraden. Das diesjährige Wetter hat im Übrigen einige Teilnehmer zu beneidenswerten Zeiten unter 3 Stunden ermuntert, was im letzten Jahr durch eine einzigartige Regen-Wind-Kombination nur schwer möglich war. Nun ja, es lässt sich dieser Lauf sowieso nur mit sich selbst und am gleichen Tage vergleichen, wegen seiner Streckenstruktur und dem Zeitpunkt im Januar, wo die Wetterfrösche bisher schon allerhand Facetten für die Läufer bereitgehalten haben. Alles in Allem haben wir in diesem Jahr einen wunderschönen 13. Lauf „Rund Bünde“ erlebt.
 

 


Rückengymnastik in der Sporthalle


Ab dem 17.1.2017 wird für die Lauftreff-Teilnehmer eine Rückengymnastik angeboten. Das ist nicht nur eine interessante Möglichkeit, um im Rahmen eines Stabilisationstrainings an der Laufhaltung zu feilen, sondern auch eine sinnvolle Betätigung um die Schlechwetterphasen des Winters zu überbrücken. Treffen ist um 18:15 an der Sporthalle in Holsen. Nähere Infos können bei Klaus erfahren werden.
 

Wintertraining im Wiehengebirge ab dem 22.10.2016


Über den Winter 2016/17 werden wieder verschieden lange Strecken im Wiehengebirge gelaufen. Ein gutes Training im Gelände und Vorbereitung für die nächsten längeren Läufe, oder auch für alle, die mal wieder im Hellen laufen wollen.
Treffpunkt ist der Parkplatz am Wiehenpark in Rödinghausen um 14 Uhr. Nach Absprache werden verschieden lange Strecken im Wiehengebirge gelaufen.

 

Crosslaufwochenende vom 15.10.2016


Wir haben Mitte Oktober, das Laub beginnt langsam die Waldwege zu bedecken und in OWL ist die Crosslaufsaison in vollem Gange. Allein heute mischt der Lauftreff aus Holsen bei zwei Highlights mit. Zum einen ist ein dreiköpfiges Team beim Teutolauf des TV Hohne/Lengerich gestartet, während Ralf den Rothaarsteig-Halbmarathon im entfernten Schmallenberger Land rockt.
Der Teutolauf ist so etwas wie der herbstliche Konkurrent zum Hermannslauf. Bei 600 HM auf 29 km oder 180 HM auf 12,2 km braucht der Teutolauf einen Vergleich jedoch in keinster Weise zu scheuen. Der Start fand bei 13°C und Nieselregen statt, was Crossläufer im Allgemeinen nicht aus der Ruhe bringen sollte. Auf der Langdistanz ging es nach wenigen Kilometern unterhalb des Teuto dann auf den Kammweg hinaus. Geländetechnisch wurde den Läufern dort auch einiges abverlangt, neben den vielen Steigungen und Gefällstrecken auf Schotter, gibt es auch gefürchtete Passagen mit nennenswerter Anzahl von Treppenstufen und reichlich Kilometer auf Wurzelpfaden, bei denen Koordinationsgabe nützlich ist. Trotz alledem, die Ergebnisse können sich sehen lassen:
 
 
Regina (12,2 km) 1:00:59 AK: 1. von 30 
Klaus (12,2 km) 0:55:06 AK: 2. von 40
Patrick (29 km) 2:32:22 Ges.: 187. von 644


 



Beim Falke-Rothaarsteig-Halbmarathon im Schmallenberger Land war ebenfalls eine gehörige Portion Steigfähigkeit nötig. Hier verteilten sich 425 HM auf eine (Über-)Distanz von 22,12 km. Nichtsdestotrotz konnte Ralf ein beneidenswertes Ergebnis gegen das Streckenprofil durchsetzen. Gratulation !
 
Ralf D. (22,12 km) 1:49:59 Ges.: 64. von 458


      
Links sind die Teilnehmer des Teutolaufes mit den gewonnenen Pokalen zu sehen, rechts Ralf und Gerd vom Rothaarsteig-Halbmarathon bei der Anprobe des Siegerpodests.

 
 

Staffellauf der besonderen Art im September


Unser Bericht zu dem erfolgreichen Staffellauf unter:

laufen-holsen.tumblr.com


Vom 16.9.2016 bis 18.9.2016 planen wir als Jubiläumslauf 100 Jahre VfL Holsen einen Staffellauf unter dem Motto
" Der Hermann als Ganzes" von Rheine bis Marsberg im Sauerland, ca. 225km













 

Gelaufen wird in kleinen Gruppen als Staffel auf dem Hermannsweg und Eggeweg. Die Teilstrecken betragen 8 bis12 km, dann wird auf ein anderesTeam gewechselt, los geht es am Freitag um 11 Uhr in Rheine. Tagesziel ist Bad Iburg, anschließend Grillen am Sportlerheim in Holsen.
Am Samstag starten wir morgens früh in Bad Iburg und laufen dann wieder in kleinen Gruppen über Borgholzhausen, Werther, Bielefeld, Detmold, dem Hermannsdenkmal bis zu den Externsteinen. Dort übernachten wir in einem Hotel an der Strecke, am Sonntag geht es dann auf landschaftliche schöner Strecke auf dem Eggeweg bis Marsberg.
Treff dort in das Bistro "Zur Bleiche", direkt an der Strecke, dann laufen alle gemeinsam zum nahegelegenen Restaurant und Tennishalle Pegasus. Duschen und sauerländische Spezialitäten warten auf alle Teilnehmer, bevor es dann wieder mit den Begleitfahrzeugen nach Hause geht.
 
  

Abendlauf Bad Essen 2016


Der Abendlauf war wie immer perfekt organisiert, vor dem Sart zum Hauptlauf über 10 km regenete es noch ergiebig. Als dann der Start erfolgte, schien jedoch wieder die Sonne und das Kopfsteinpflaster war auch wieder trocken.
Um gute Zeiten wurde hart gekämpft und die Holser Starter erzielten folgende Ergebnisse:
 
Regina 43:31 1. Platz AK
Petra 50:57 3. Platz AK
Klaus 39:46 1. Platz AK
Jörg 49:46 21. Platz AK
Patrick 41:10 8. Platz AK
   






 
  

15 Jahre Lauftreff beim VfL Holsen 1916 e.V.


Im April wird beim Lauftreff in Holsen gefeiert, denn vor 15 Jahren trafen sich erstmals ca. 10 Läufer am Sportplatz in Holsen um gemeinsam zu laufen. Für manchen stand der gesundheitliche Aspekt im Vordergrund andere wiederum verfolgen bis heute sportlich ehrgeizige Ziele. Alle -ob schnell oder langsam- treffen sich jeden Montag und Freitag um 18 Uhr am Sportplatz in Holsen. Im Monat April wurde bereits ausgiebig gefeiert nachdem bei einem besonderen Laufevent die besten Zeitschätzer ermittelt wurden. Schließlich hatten die ambitionierten Läufer und Läuferinnen auch noch einen sportlichen Höhepunkt, beim Marathon in Hannover starteten Ralf Dröge, Ralf Pohl und Patrick Wilhelm. Beim diesjährigen Hermannslauf starteten: Petra und Jörg Schürmann, Ute Diekmann, Ralf Dröge und Stefan Ransiek. Zum Abschluß dieses Festmonats steht ein gemeinsamer Kinobesuch auf dem Programm natürlich handelt der Film auch vom Laufen.
Ziel des Lauftreffs ist es diese ausdauerfördernde Sportart für möglichst viele Interessierte zugänglich zu machen, denn gemeinsam trainieren macht mehr Spaß. Hier findet jeder einen passenden Trainingspartner. Seiteneinsteiger mit Lauferfahrung fühlen sich beim Lauftreff sehr wohl. Um beim Lauftreff einsteigen zu können sollte der oder die Sportlerin in der Lage sein ca. 30 min. ohne Unterbrechung zu laufen. Paare sind beim Lauftreff besonders gut aufgehoben, denn da muss der Mann nicht hinter seiner Frau her hetzen oder umgekehrt.
Der Start bei Wettkämpfen motiviert andere zum mitmachen. Wir starten bei großen und bei kleinen Wettkämpfen; z. B. Marathon, Halbmarathon, 10 km– oder 5 km Läufen und dem Hermannslauf. Auch Geselligkeit kommt nicht zu kurz, bei der Jahresabschlussfeier, der Radtour, gemeinsamen Fahrten zu Wettkämpfen, Teilnahme an Staffelläufen, Läuferfrühstück oder beim Grillen.
Bisherige Highlights beim Lauftreff: Zum 10 Jährigen Bestehen wurde versucht gemeinsam beim Lauftreff mehr als 10 000 km im Training zu laufen . Dies gelang den Läufern bereits im November, am Ende des Jahres war man gemeinsam 11 519 km im Training gelaufen. Teilnahme am 24 Std.-Lauf “Mit Else läuft`s“ als Staffel, mit 2 Teams à 9 Läufer, um vordere Plätze musste hart gekämpft werden, aber der Lauftreff war erfolgreich. 2010 wurde der Lauf in die Partnerstadt Leisnig als Staffellauf über eine erlebnisreiche selbstgesteckte Strecke von 430 Km in 3 Tagen anlässlich des 20jährigen Städte- Partnerschaft vom Lauftreff organisiert.
Besondere Aktionen im Jahreslauf sind: der Trainingslauf „Rund Bünde“ (35 Km) für unsere Langstreckenläufer und Gäste. Oft nehmen mehr als 50 Läufer teil. Durchgeführt werden kann dies nur durch die tätige Mithilfe von Familienangehörigen und freiwilligen Helfern. Unsere jährliche mehrtägige Radtour zu interessanten Zielen im heimischen Raum, die als GL Einheit im Trainingstagebuch vermerkt werden kann.
Zum 100-jährigen Jubiläum des VfL Holsen 1916 e.V. planen wir im Herbst dieses Jahres einen Staffellauf auf dem gesamten Hermannsweg mit Eggeweg über 225 km in 2,5 Tagen von Rheine nach Marsberg.
 

Rund Bünde 2016


Samstag, der 30.1. 2016: es regnet unablässig, Sturm tobt über dem Kreis Herford und trotzdem treffen sich am Sportplatz in Holsen 39 Läufer, darunter erstaunlich viele Läuferinnen zu einem Trainingslauf.
Die Wetterbedingungen sind wirklich nicht die Besten, aber vielleicht reizt genau das die Läufer, die sich auf die kommenden Langstreckenläufe der Saison vorbereiten wollen. Da fallen Begriffe wie : Doppelhermann bei Nacht, Wittekindsweg komplett, Ahrathon. Rennsteiglauf, Syltlauf, Marathon in allen Weltregionen und andere Extremläufe.
Die Planungen für dieses Jahr sind abgeschlossen, nun stecken alle in den Vorbereitungen und wollen sich durch Regen und Sturm nicht vom Weg abbringen lassen.
                                                                  
Zum Glück war an den Verpflegungsstationen genug heißer Tee, Kekse und Schokolade von den ebenso entschlossenen Helfern bereitgestellt worden.

So mancher fand durchnäßt und erschöpft eine Mitfahrgelegenheit zurück nach Holsen, wo im Sportlerheim die freundlichen Helferinnen mit Kaffee und Kuchen warteten. Bei gemütlicher Athmosphäre konnten sich unentschlossene noch von  Anregungen und Trainingsempfehlungen inspirieren lassen. 
Nach der Gesamtstrecke von 35 km kamen erschöpft durchnäßt in diesem Jahr nur wenige Läufer in Holsen an.
 

Das goldene Schnürband


Seit 2006 wird jedes Jahr wird bei der Jahresabschlussfeier das goldene Schnürband als Wanderpokal an einen oder eine Läufer/in aus dem Lauftreff Holsen verliehen. Diese Ehrung erhält, wer etwas außergewöhnliches für die Gruppe oder sich selbst geleistet hat, dabei geht es nicht um Bestzeiten.
Den Wanderpokal erhielten bisher:
 
   
Ralf P. 2016
Patrick 2015
Ute 2014
Petra 2103
Gabi 2012
Christian 2011
Frank 2010
Jürgen 2009
Rainer 2008
Marion 2007
Wolfgang 2006
     


















 
 

Lauftreffradtour 2015


Unsere diesjährige Radtour führte uns auf die andere Seite des Teutoburgerwaldes in das schöne Städtchen Wiedenbrück. Bei schönstem Wetter starteten wir am 29. August um 9.30 Uhr zunächst Richtung Bielefeld. Auch mal eine tolle Erfahrung so ohne Auto auf netten Wegen nach Bielefeld rein zu fahren. Raus ging es dann eher in Begleitung vieler Autos, bis wir wieder auf den ruhigen Wegen durch die flache Landschaft auf der anderen Seite des Teutos radeln konnten. Die Kunstwerke des Schmiedes den wir unterwegs besuchten konnten wir aus Gewichtsgründen leider nicht mitnehmen. In Hesses Biergarten (Verwandtschaft mit bekannten Personen ausgeschlossen) war die letzte Pause bevor wir nach 85 km in Wiedenbrück unsere Unterkunft erreichten. Nach Abendessen  und Rundgang durch die sommerliche Innenstadt ließen wir den Tag auf der Terasse ausklingen ohne dabei die übrigen Hotelgäste zu sehr gestört zu haben. Am Sonntagmorgen starteten wir bei Sonnenschein zur Fahrt über Marienfeld. Doch über der Klosteranlage drohte eine dunkle Wolke, die sich aber bis zu unserer Ankunft verzogen hatte, so konnten wir die schöne Anlage noch bei Sonne bewundern. Schon wenige Kilometer später zeigten sich die Auswirkungen der dunklen Wolke in nassen Straßen, herrunter gerissenen Ästen und Blättern. Durch den Tatenhauser Forst radelten wir immer dem Gewitter folgend nach Borgholzhausen, dass wir auf landschaftlich schöner Strecke erreichten, um  dann im Cafe mit den nötigen Erfrischungen den Energiehaushalt auszugleichen und genug Kräfte für die Rückfahrt zu sammeln. Nach 83 km fand diese schöne Tour auf der Terasse des Sportlerheimes in Holsen dann ihr Ende und jeder radelte zufrieden  nach Hause. 


 

Gute Stimmung beim 24-Stunden-Lauf


Die Holser Läufer starteten mit 2 Mannschaften. Die Waldläufer und die Wellness Gruppe zeigten viel Teamgeist und erreichten wider Erwarten gute Platzierungen. Die Waldläufer belegten nach hartem Kampf den 3. Platz womit alle Teammitglieder hoch zufrieden waren, es wurden 138 Runden und somit 306,36 km erlaufen. Die Wellnessgruppe, die ihrem Namen Ehre machen wollte, war erstaunt über den 15. Platz von insgesamt 38 Staffeln, sie liefen 101 Runden und somit 224,22 km.
Aus dem Holser Team gab es auch 3 Einzelstarter über 24 Stunden, auf die wir sehr stolz sind. Stefan lief insgesamt 122,1 km; Ralf 111 km; Jörg 66,6 km. Stefan und Jörg wollten nach den 100 km von Biehl, eine Woche vorher, einfach noch ein "bisschen" auslaufen.



 

Holsen läuft sich warm für Bünde


Mitmachen beim 24-Stunden-Lauf: Ein schönes Gemeinschaftserlebnis

In Holsen wird fleißig trainiert. Die Mitglieder des Lauftreffs wollen bei „Mit Else läuft´s“ starten. Die 24-Stunden-Veranstaltung ist am 20./21. Juni im Bünder Stadtzentrum.

Etwa 30 Frauen und Männer kommen regelmäßig zum Lauftreff beim VfL Holsen. Manche halten sich in der Gruppe nur gemeinsam sportlich fit, andere trainieren zielgerichtet für einen Wettbewerb. Beispielsweise gewann vor
zwei Jahren eine VfL-Gruppe den Bünder 24-Stunden-Lauf in der Teamwertung. Doch das Gewinnen hat für die Holser nach eigener Aussage keine Priorität.

„Der 24-Stunden-Lauf ist ein schönes Gemeinschaftserlebnis, deswegen beteiligen wir uns sehr gerne immer wieder daran“, sagt Klaus Hesse. Zu dem Lauf können sich Walker und Läufer anmelden und eine, zwei oder beliebig viele Runden über die 2,22 Kilometer lange Strecke drehen. Wer als Einzelläufer noch eine Gruppe zum gemeinsamen Vorbereiten sucht, ist unter anderem in Holsen willkommen.

„Zu uns können jederzeit alle Frauen und Männer kommen, die gewohnt sind, mindestens eine halbe Stunde zu joggen“, sagt Regina Hesse. Gemeinsam mit ihrem Ehemann Klaus organisiert sie den Lauftreff, der sowohl für Jogger und Hobbyläufer wie auch für ambitionierte Langstreckenläufer geeignet ist. Die Gruppe trifft sich jeweils montags und freitags um 18 Uhr am Sportplatz in Bünde-Holsen.


 

Haspa Marathon in Hamburg am 26.4.2015


7 Läuferinnen und Läufer gehen beim 30. Haspa-Marathon an den Start, außerdem 3 Läuferinnen in der Marathon-Staffel.
So ein Marathon ist 42,195 km lang und will man diese respekteinflößende Strecke in einer gewissen Zeit und ohne große Probleme hinter sich bringen, bedarf es  einer gründlichen Vorbereitung. Schon in den 6 Monaten vorher werden  wöchentlich viele Kilometer gemeinsam oder allein gelaufen. Auch die Einnahme von Getränken und die Ernährung während des Laufes wird eingeübt . Am 26. April erfolgt dann der Startschuss, für Ute sogar zum ersten Mal. Gemeinsam mit den erfahrenen Holsener Läufern und tausenden anderen Marathonbegeisterten geht es auf die Strecke. Start und das Ziel befinden sich an der Messe und dazwischen 42 km Erlebnis und viel gute Stimmung. Über die Reeperbahn, Elbchausee geht es zum Fischmarkt und von dort zum Junfernstieg, auf der Hälfte der Stercke gelangen die Läufer zur Außenalster von dort weiter in die City Nord und zurück in die Innenstadt zum Ziel.  
Die Läuferinnen der Staffel teilen die Marathonstrecke unter sich auf und versuchen auch im Team ein möglichst gutes Ergebnis zu erlaufen. 
Übrigens startet an diesem Tag auch der Hermannslauf unter Holsener Beteiligung; und in Wernigerrode/ Harz trifft man sich am Samstag vorher zur Harzquerung.
 

Hier ein paar Bilder von Rund Bünde 2015




                      


             

Am letzten Samstag im Januar trafen sich traditionell viele Läufer und Läuferinnen aus dem Bünder Land, beim Lauftreff des VfL-Holsen, zum Trainingslauf über34 km rund um Bünde. Als gute Vorbereitung für die Langstreckensaison im Frühjahr konnten die Läufer und Läuferinnen die gesamte Strecke laufen oder je nach Befinden an verschieden Punkten den Lauf abbrechen und eine Mitfahrgelegenheit zum Holsener Sportplatz finden. Gerade für unerfahrenen oder angehende Langstrecken war an diesem Tag eine gute Gelegenheit einmal eine Langstrecke zu probieren. Etliche liefen auch direkt nach ausreichend gelaufenen Kilometern nach Hause. Egal ob man sich am  Holsener Sportplatz oder zu Hause unter der warmen Dusche erfrischte, am Ende des Tages traf man sich zum gemütlichen Ausklang im Sportlerheim des VfL-Holsen. Hier war Gelegenheit den zahlreichen Helfern zu danken, sich mit Kuchen und Kaffee zu stärken und Pläne für die kommende Volkslaufsaison zu schmieden
 

"Mit Else läuft's" 2014


Endlich, nachdem wir alle ausgeschlafen haben, kommt ein Bericht vom 24-Stunden-Lauf "Mit Else läuft's".

  Die Teams

Bei den Holser Läufern und Läuferinnen lief es echt gut. Obwohl wir heftige Konkurrenz hatten und diesmal keinen 1. Platz verbuchen konnten, waren die Ergebnisse und Erlebnisse auf und neben der Strecke mal wieder eine nicht durchschlafene Nacht wert. Die tolle Organisation der gesamten Veranstaltung ließ uns sorgenfrei durch die Nacht kommen und auch einen schönen Sonntag verleben.
  Lagebesprechung

Nun zu den Ergebnissen:
Holsen 1 (Nora, Marieke, Regina, Gaby,Andrea, Karsten, Thomas, Klaus und Robert) konnten mit 128 Runden und 284 km einen 5. Platz erkämpfen hinter der jungen Mannschaft der BTW-Leichtathleten mit der gleichen Rundenzahl.
Holsen 2 mit Sabine, Anja, Ute, Petra, Tina, Ralf, Dietmar, Frank, Patrick und Stefan im Team folgten dicht auf den Fersen mit einem 7. Platz, 121 Runden und somit 268 km.
Die Siegermannschaft "Superman" schaffte 136 Runden und 301 km. Wir gratulieren zu dieser tollen Leistung !

Das Zeltlager war in diesem Jahr auf dem Spielplatz unterhalb der Post und direkt an der Laufstrecke. Unsere Zelte und die aller anderen übernachtenden Mannschaften standen gemütlich nah beieinander. Das Wetter erlaubte es gemeinsam vor dem Zelt zu sitzen und bei verschiedenen Leckereien über den Verlauf des Rennens zu fachsimpeln. Erst spät nach dem Fußballspiel kehrte auch in den Schlafzelten Ruhe ein. In der kürzesten Nacht des Jahres wurde tatsächlich nicht viel geschlafen, denn auch durch die Nacht wurde gelaufen, glücklich konnten einige Läufer den Sonnenaufgang bewundern und die strahlende Morgensonne weckte auch die übrige Mannschaft zum gemeinsamen Frühstück. Bis zum Ende um 15 Uhr wurden dann noch viele spannende Runden gelaufen.




 

Baukastenlauf in Bad Salzuflen


In diesem Jahr meinte es der Wettergott der Läufer es besonders gut, bei bestem Wetter liefen 12 Läuferinnen und Läüfer über die unterschiedlich langen Strecken. Zuerst hieß es jedoch die Zeitmessbänder am Schuh richtig anzubringen.

Auch wenn die Strecke teilweise matschig war, so war sie dennoch gut zu bewältigen.
6 Läufer vom VfL Holsen starteten über 10km und erzielten dabei 1., 2., und 4. Plätze.

Die Langstreckler konnten ebenso vordere Plätze erzielen.
Anschließend hieß es noch die Kuchentheke zu plündern, was aber wegen der viel zu vielen Torten nicht möglich war.

                                                            
Dieser Lauf war mal wieder ein gelungener Langstreckenlauf am Anfang des Jahres.
Wir sind auch 2015 wieder dabei.

 

9. oder 10. Trainingslauf "Rund Bünde" ?


Am Samstag, den 25.1.2014 trafen sich beim VfL Holsen zahlreiche Langstreckenläufer, um die bekannte Strecke auf dem Rundkurs R3 um Bünde zu laufen. Die 35 km lange Strecke eignet sich bei winterlichen Bedingungen, um vor dem Hermannslauf an der Kondition zu feilen.


Um 13 Uhr starteten in diesem Jahr ca. 50 Läufer und ungewöhnlich viele Läuferinnen, bei Temperaturen unter 0°C zu ihrem Langstreckenlauf.




Schon bald zeigten sich die unterschiedliche Leistungsfähigkeit und es bildeten sich drei große Gruppen von Läufern, die bis zum ersten Stopp in Randringhausen liefen. In Randringhausen liefen einige sofort weiter während andere eine längere Pause einlegten oder gar ganz ausstiegen.





Bunt gemischt ging es dann auf die nächste Etappe zum Doberg. Hier liefen dann nur noch wirklich erfahrene Langstreckenläufer weiter über Werfen zurück zum Sportlerheim in Holsen. Bei Kaffee und Kuchen gab es dann viel zu erzählen, auch wenn unterwegs schon manches besprochen wurde. 
 

Trainingslauf am 9.3.2013 in Herford




Wir sind an diesem Tag tatsächlich mit vier Läuferinnen und einem Läufer zu unserem Lauf entlang der Grenzen des Sperrgebietes gestartet. Bei spätwinterlichem Nieselwetter ging es aus Herford hinaus über die Amselstraße zum Sender. Die Gegend wirkte wie ausgestorben. Von Demonstranten war kaum etwas zu sehen. Die landschaftlichen Reize der Strecke konnten wir voll auskosten. Am Versorgungspunkt an der Senderstraße wurden wir mit den wichtigen Jodtabletten, Vitaminen und Warnzeichen versorgt.
Die Strecke blieb weiterhin einsam doch begegneten uns die Radfahrer und einem Tross Traktoren, die mit Polizeibegleitung unterwegs waren. In Oeynhausen trafen wir Malte, der Erfrischungen parat hatte und zwei Läuferinnen mit nach Herford zurück nahm. Zu dritt machten wir uns auf den Rückweg, der uns dann nicht mehr so lang vorkam. Im Gemeindehaus an der Landsbergerstr. konnten wir uns zum Abschluß mit einer leckeren Suppe stärken. Zufrieden mit unserer Laufleistung von 21 km und unserer Teilnahme auf dieser wenig belebten Strecke der Kampagne fuhren wir bei starkem Regen zurück nach Holsen.
 

Silvesterlauf 2012


Bei gutem Laufwetter (Plustemperaturen und trocken) starteten viele Läufer aus der Region an der Futterwiese in Rödinghausen. Auch einige Läufer vom Lauftreff Holsen waren dabei, um die landschaftlich schöne aber auch schwere Strecke zu meistern.
Wir sind im Cancer Gangster T-Shirt gestartet: "Checken statt erschrecken: Vorsorge!" Dies ist uns allen ein Anliegen.


 

Lauftreff-Radtour 2013


Tag 1
Am Samstag um 9.30 Uhr starteten 9 Radfahrer und Radfahrerinnen zunächst einmal in Richtung Melle und dann weiter zur Bifurkation. Durch den starken Westwind war auch diese flache Strecke eine Herausforderung an unsere Kondition. Dicke Wolken wurden über den Himmel getrieben, die uns mal Sonne und mal Schatten bescherten. In der Schutzhütte an der Bifurkation konnten wir die erste wohlverdiente Rast einlegen und die mitgebrachten Frühstücksbrote und andere Leckereien verzehren.
Bei Sonnenschein starteten wir zur Bergetappe aufwärts durch das hüglige Ravensbergerland zum Teutoburgerwald, den wir vor Bad Iburg überquerten. Bad Iburg empfing uns nach einer langen Bergabfahrt mit einem kleinen Regenschauer. Ab hier ging es nun ins herbstliche Münsterland über Glandorf und Schloss Harkotten sowie Kloster Vinnenberg nach Müssingen an der Ems. Nach 82 km, einigen Pausen, vielen Gesprächen und Erlebnissen freuten wir uns auf ein gutes Abendessen und ein weiches Bett. Der Abend wurde dann trotzdem noch recht lang und lustig.

Tag 2
Nach dem Frühstück ging es zurück in Richtung Holsen zunächst an der Ems entlang nach Warendorf. Von Warendorf aus führte der Weg über Sassenberg und Versmold nach Borgholzhausen, wo dann der Teuto überquert wurde. Die heimischen Hügel nahmen wir Radler mit dem letzten Schwung. An der Hoyler Windmühle stärkten wir uns ein letztes Mal mit dem dort angebotenen Butterkuchen und einem Pott Kaffee.
Das Wetter hat uns an diesem Tag positiv überrascht. Statt des angekündigten Regens blieb es trocken, wenn auch der Wind uns wieder ins Gesicht blies. Vielleicht liegt es ja an dem angekündigten Regen, dass wir den Rückweg in Rekordzeit zurückgelegt haben.
Gegen 15:30 Uhr waren wir nach 70 km schon wieder am Sportplatz in Holsen. Das spricht doch für eine tolle Kondition aller Radler. Wer sich für mehr technische Details interessiert wende sich bitte an Lutz Lehmann, der hat alle im Blick.  
 

Holsen trifft Holsen

Ein besonderer Lauf

      
 
Eine ungewöhnliche Begegnung hatte der Lauftreff vom VfL Holsen am Freitag, den 31. August. Man traf vollkommen vorbereitet auf die Laufsportgruppe Hurricane Holsen vom SVH Holsen aus dem nicht so weit entfernten Holsen in der Gemeinde Hüllhorst.
 
Des öfteren begegnete man sich bei den verschiedenen Laufsportveranstaltungen in der Region und registrierte mit Verwunderung, dass auch im anderen Holsen recht schnell gelaufen wird. Die Entfernung zwischen den beiden Holsens beträgt mal gerade ca. 23 km auf läufertauglichen, landschaftlich schönen Wegen. Diese Entfernung ist genau die richtige Streckenlänge für einen langen langsamen Trainingslauf am Wochenende, wenn man sich auf eine Langstrecke (Marathon oder so) vorbereiten möchte oder einfach nur unsere spätsommerliche  Landschaft in geruhsamem Lauftempo genießen möchte. Am Freitag starteten 9 Läufer und Läuferinnen am Sportplatz des VfL Holsen in Bünde in Richtung Holsen.


Unterhalb der Kahlen Wart trafen sie auf 7 Läufer aus Holsen und ebensoviele aus Holsen, um nach Holsen weiter zu laufen.



Über Strecken am Wiehengebirge entlang mit herrlicher Aussicht auf den Kreis Herford  gelangten alle Läufer und Läuferinnen dann nach Holsen (Hüllhorst) .

 

Am Dorfgemeinschaftshaus wurden sie von den übrigen Hurricane Läufern herzlich empfangen. Beim gemütlichen Ausklang des Abends wurden einige neue Bekanntschaften geknüpft, die bei den nächsten Volksläufen sicherlich vertieft werden. Ein Termin für den Lauf in die Gegenrichtung wurde noch nicht festgelegt aber ins Auge gefasst. 



 

Wie kommt der Pott nach Holsen ??? 




Nicht ganz einfach, aber der Sieg beim Staffellauf in Bad Essen war hart erkämpft
Auch langsame Läufer gewinnen mal 'nen Pokal.

                           

Beim Bad Essener Abendlauf starteten 8 Holsener Läuferinnen und 6 Läufer. Jedes Jahr wieder freuen wir uns auf den Abendlauf in stimmungsvoller Atmosphäre und jedes Jahr wieder verfluchen wir die hügligen Innenstadtrunden auf Kopfsteinpflaster, um dann anschließend den gemütlichen Ausklang der Veranstaltung zu genießen.
Und vorher noch eine schneller Lauf über 5 X 660 Meter bei der Staffel nur aus Teamgeist. Ein wenig Unterstützung gab es bei dieser Staffel durch einen Spross der Familie Hesse , der aber diesen Spaß gerne mitmachte. Eigentlich sollte die Teilnahme am Staffellauf nur ein Spaß für die Gemeinschaft der Holsener Läufer werden. Jeder einzelne Läufer gab hier sein Bestes und so wurde der 1. Platz im Staffellauf hart erkämpft. Es starteten in dieser Reihenfolge: Vanessa von Pöppinghausen, Sascha Horn, Regina Hesse, Klaus Hesse und Malte Hesse.
Der Jedermannlauf über 3300 Meter wurde um 20 Uhr gestartet. Am Start standen Rainer Kleineweber, Christa Kleinweber und Silvana Gerkensmeier. Ins Ziel kamen Rainer Kleineweber in 17:44 Min., Christa in 17: 40 Min. und Silvana Gerkensmeier in 19:59 Min.

Der Volkslauf über 10 km startete um 20.30 Uhr, bei noch immer sommerlichen Temperaturen waren drei Runden durch die Innenstadt zu absolvieren.
                                      
Auf der Strecke wurden die Läufer von privaten und offiziellen Verpflegungsstationen mit der notwendigen Flüssigkeit versorgt und eine kühle Dusche sorgte bei Bedarf für Erfrischung. Nach dem Zieleinlauf freute sich jeder auf ein kühles Erfrischungsgetränk auf dem Kirchplatz
Vorschau

und eine warme Dusche in der Sporthalle. Der Abend klang bei der Siegerehrung in gemütlicher Runde aus. Auch wer nicht in die Medallienränge kam war an diesem Abend stolz auf die erbrachte Leistung: Ralf Dröge 37:27min.,  Vorschau   
Klaus Hesse 40:13 min.,  Vorschau  Sascha Horn 41:44min.,  Vorschau
Regina Hesse 42:42 min.,  Vorschau
Jörg Schürmann 42:53 min., Petra Schürmann 48:32 min.,  VorschauVorschau  Gabi Schliemann 49:44 min.,
Anja Dröge 51:05 min.,  Vorschau  Vanessa v. Pöppinghausen 53:02 min. Andrew Wendt 55:32 min.,
Andrea Schumann 57:24 min.  Vorschau

 

Fit ins Frühjahr


Nach den Osterferien am Montag, den 16. April startet beim Lauftreff des VfL Holsen eine neue Laufgruppe für alle, die schon ein wenig Lauferfahrung mitbringen, aber sich noch nicht fit genug fühlen in der großen Läufergruppe mitzulaufen. Der sanfte Wiedereinstieg in den Laufsport oder die sanfte Steigerung des Laufpensums im Wohlfühltempo sind Ziel des bis zu den Sommerferien dauernden Angebotes. Individuelle Ziele der Teilnehmer, ob es der Start bei einem Volkslauf oder der Lauf über eine längere Distanz sein kann, werden von den einzelnen Läufern und Läuferinnen in Absprache mit der Kursleitung, selbst definiert. 

Die Teilnehmer sollten in der Lage sein bereits in langsamem Tempo eine halbe Stunde zu laufen. Gemeinsam mit Gleichgesinnten wird dann nicht nur beim Laufen an der Fitness gefeilt. Zum Übungsprogramm  gehört auch ein Übungsabend am Mittwoch um 19 Uhr zur Stärkung der Rumpfmuskulatur, denn die Körperhaltung beeinflusst nicht nur das Laufen sondern das ganze Leben. So gestärkt trifft sich die Gruppe regelmäßig am Montag und Freitag um 18 Uhr mit Lauftrainerin Regina Hesse am Sportplatz in Holsen .
 

"Rund Bünde"-Impressionen 2012


Trainingslauf der Bünder Langlauffreunde beim Holsener Lauftreff.

Wie jedes Jahr trafen sich am letzten Samstag  im Januar die Läufer und Läuferinnen des Holser Lauftreffs und eine große Anzahl laufbegeisterter Gäste zu einem gemeinsamen Trainingslauf von maximal 34 km Länge auf dem Radwegering rund um Bünde. Dieser Lauf stellt eine ideale Vorbereitung für den Hermannslauf oder andere Langstreckenläufe im Frühjahr dar.

Durch die ausgeklügelte Organisation haben auch Neulinge auf dem Feld des Langstreckenlaufes die Gelegenheit einmal eine lange Strecke zu testen, denn an verschiedenen Punkten der Strecke bestand die Möglichkeit neue Energie zu tanken oder einen Transfer zum Sportplatz Holsen in Anspruch zu nehmen. Besonders warme Getränke waren an diesem Samstag bei allen Läufern und Läuferinnen gefragt aber auch Schokolade, Kekse und Obst benötigen die Teilnehmer als Treibstoff für diese ungewöhnliche Leistung zur Winterszeit.

Obwohl das Wetter bei einer solchen Veranstaltung im Winter eigentlich eine nebensächliche Rolle spielt, waren doch alle Teilnehmer froh über das trockene Wetter. Die Stimmung in den einzelnen Laufgruppen war unüberhörbar gut was manchen Spaziergänger auf der Strecke verwunderte.

Von den 55 gestarteten Teilnehmern liefen 18 die gesamte Strecke von 34 km Länge. Nach dem Lauf konnten sich dann alle bei Kaffee, Kuchen und anderen erfrischenden Getränken im Sportlerheim des VfL Holsen stärken. In gemütlicher Runde wurde noch ausgiebig über vergangene und zukünftige Läufe gefachsimpelt. Aber schließlich waren sich alle einig: Wir laufen wieder einmal zusammen, wenn nicht irgendwann in der weiten Welt dann doch im nächsten Jahr, wenn es wieder heißt „Rund Bünde“.


                  


                                      

 

Weihnachtscross in Borgholzhausen am 4. Advent !


Die Ergebnisse können sich sehen lassen, die unsere Teilnehmer in Borgholzhausen erzielten: Ralf lief die lange Strecke in unerwarteten 1:11. Auf den leicht schmierigen Strecken am Teuto wurde Regina Siegerin bei den Frauen über 5 km, Anja und Petra gewannen jeweils in ihrer Altersklasse. Jörg unterstützte mit einem 3. Platz in der Altersklasse die Erfolge der Frauen. Dieser Tag war wirklich seit langem mal wieder ein richtig schöner Lauftag, nicht nur wegen der tollen Ergebnisse, sondern auch wegen der Stimmung und dem guten Laufwetter.
 
Heinz Willi Klei GmbH
art-medial.de | Agentur & Werbetechnik
InFa - Ingenieurbüro fr Fahrzeugwesen
Klaus Faber AG
Energie- und Wasserversorgung Bünde GmbH
Zweiradsport und Liegeradhandel Andreas Scholz
Sporthaus Fistelmann
Getrnkeservice Niemeyer GbR